Die Papierprinzessin

Es war einmal in einem fernen Land eine Prinzessin namens Ina. Ina war traurig, denn ihre Freundin musste das schöne Land verlassen. Fortan begann Ina, die schon immer sehr kreativ war, sich einem neuen Hobby zu widmen. Dafür schnappte sie sich das Papier aus dem Drucker – sie sollte niemals mehr Papier zum drucken zu Hause haben – und begann es einzukleistern. Sie klebte und klebte das Papier zusammen und formte daraus eine Corsage. Neben Papier und viel Leim wird auch noch Draht verarbeitet – eigentlich kein Hexenwerk, doch was Prinzessin Ina daraus schafft ist doch märchenhaft. Das erste Kleid nahm immer mehr Form an. Bis es schließlich fertig war vergingen einige Stunden.

Nun musste es eigentlich nur noch gut trocknen, bis es schließlich ausgeführt werden konnte. Prinzessin Ina wollte zu einem Wiesenfest. Dafür war das Kleid, welches mit kleinen Blumenranken verziert war, genau das Richtige. An diesem schönen Sommerabend zog die Prinzessin alle Blicke auf sich. Jeder staunte und konnte gar nicht glauben, dass dieses Kleid nicht aus Stoff war. Das machte sie so glücklich, dass sie in ihrem Schloss-Atelier gleich ein neues Kleid klebte. Ein Traum aus Federn…

To be continued

sommernachtstraum

sommernachtstraum

DSC_0072

 

sommernachtstraum